Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Durchsuchen Sie unser FAQ für weitere Informationen.

Allgemeine Fragen

Der BRECO1 (BITREAL Real Estate Crypto Opportunities Fund 1) ist ein geschlossener Spezial-AIF und ermöglicht es professionellen und semi-professionellen Investoren sowie Besitzern von Kryptowährungen, direkt in deutsche AA-Gewerbeimmobilien in Top-Regionen zu investieren, die sonst nur Private-Equity-Unternehmen und Institutionellen zugänglich sind.

Ein Investment in den BRECO1 ermöglicht es Besitzern von Kryptowährungen, direkt und ohne vorherigen Umtausch in FIAT-Geld in hochwertige deutsche Immobilien zu investieren, regelmäßige Mieten zu vereinnahmen und dennoch vom Wertsteigerungspotenzial einschlägiger Kryptowährungen profitieren zu können.

Dies birgt mehrere Vorteile:

  • Bestehende Kryptwährungsgewinne können in ein sehr stabiles Geschäftsmodell „geparkt“ werden, ohne vorher in FIAT-Geld tauschen zu müssen. Ausschüttungen können zudem wieder durch Kryptowährungen vorgenommen werden (alternativ auch in FIAT-Geld).
  • Ein bestehendes Kryptoportfolio kann durch den BRECO1 oder den später folgenden BITREAL Coin besser diversifiziert werden, da das Investment die Korrelation und Volatilität in den Kryptoinvestments erheblich reduziert.
  • Investoren, die noch nicht im Besitz von Kryptowährungen sind, können mittels Euro-Geld in eine vielversprechende Strategie investieren – und besitzen bei Laufzeitende sogar ein Wahlrecht, ob die Gewinne und die Einlage in Euro, Bitcoin oder Ether ausgezahlt werden soll.

Das BITREAL-3-Komponenten-Konzept bezieht sich auf den Auf- bzw. Abwertungsdruck der verwendeten Assetklassen und beschreibt die übergeordente Investmentstrategie.

Inflationsgeschützte Immobilien sowie die deflationären, also einem Aufwertungsdruck unterliegenden Kryptowährungen, werden durch inflationäres FIAT-Geld (Euro) teilfinanziert. Der Anleger profitiert neben den Investments in AA-Gewerbeimmobilien von den Chancen in Investments in Kryptowährungen sowie der langfristigen Inflation (Geldentwertung, 1% bis 2% p.a.) in FIAT-Geld, da statt Guthaben Verbindlichkeiten in FIAT-Geld gehalten werden.

Sowohl Einzahlungen wie auch Auszahlungen können entweder in Kryptowährungen (Bitcoin, Ether) oder in FIAT-Geld (Euro) vorgenommen werden. An weiteren Ein- und Auszahlungsmethoden arbeiten wir derzeit intensiv.

Derzeit ist ein Investment in den BRECO1 ausschließlich professionellen Anlegern im Sinne des Absatzes 19 Nummer 32 §1 KAGB und semi-professionellen Anlegern im Sinne des Absatzes 19 Nummer 33 §1 KAGB vorbehalten. Wir befinden uns jedoch in permanenter Rücksprache mit Regulierungsbehörden und rechnen mit einer rechtskonformen Lösung bis Ende 2018.

Investiert wird in einen geschlossenen deutschen, registrierten Spezial-AIF (Alternativen Investmentfonds) namens BRECO1. Die Investition kann durch Kryptowährungen oder alternativ durch FIAT-Geld (Euro) vorgenommen werden.

Fragen zum Geschäftsmodell (Business Model)

Der Geschäftsplan sieht eine initiale Optimierung des Portfolios auf folgende Verteilung an:

  • AA-Gewerbeimmobilien: 75%
  • Cash-Position (Kryptoportfolio): 20%
  • EURO-Reserve: 5%

Durch die regelmäßige Wertänderung der einschlägigen Assets kann es zu leichten Abweichungen von den Zielwerten kommen.

Ja. Ziel des Portfolios ist es, die Chancen von Kryptowährungen zu nutzen, ohne ein unnötiges Risiko eingehen zu müssen. Deshalb kommt es im Falle einer vorteilhaften Entwicklung des Portfolios zu Gewinnmitnahmen in höhe von 20% jedesmal dann, wenn ein Gewinn des Kryptoportfolios in Höhe von 100% zu Buche steht.

Unsere quantitativen Analysen haben gezeigt, dass durch eine erhöhte Diversifizierung durch halten vieler verschiedener Kryptowährungen trotz höherer Komplexität und Kosten kein besser diversifiziertes – also stabileres – Portfolio konstruiert werden kann. Dies ist der hohen Korrelation der Altcoins gegenüber dem Bitcoin geschuldet. Aus diesem Grund konzentriert sich das Kryptoportfolio auf die nach Marktkapitalisierung im 3-Jahres-Durchschnitt größten Kryptowährungen (derzeit Bitcoin und Ether). Bitcoin und Ether überzeugten bei unseren Analysen durch eine unterdurchschnittliche Korrelation.

Die BITREAL Capital GmbH konzentriert sich auf stabile Prozesse und glaubt an das langfristige Durchsetzungsvermögen einschlägiger Kryptowährungen. Aus diesem Grund werden Kryptowährungen sorgfältig selektiert (siehe Punkt: „Wieviele und welche Kryptowährungen werden im Portfolio gehalten?“) und kein Market Timing betrieben. Regelmäßige Studien belegen zudem, dass ein Trading-Ansatz bereits vor Kosten nicht in der Lage ist, einen Buy-and-Hold-Ansatz zu schlagen.

Fragen zur Investment-Strategie

Das Akquisitions-Team der BITREAL Capital GmbH hat über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Private Equity Real Estate und kann zusätzlich auf ein breites Netzwerk zurückgreifen. Zudem ermöglicht es die spekulative Komponente des Kryptoportfolios, dass kompetitive Preise gezahlt werden können.

Objekte der BITREAL Capital GmbH werden ausschließlich Laufzeit-konform finanziert, d.h. die Finanzierungen laufen mindestens solange wie die Laufzeit des Fonds. Das Zinsänderungsrisiko ist somit ausgeschlossen.

Investiert wird ausschließlich in geprüfte, deutsche AA-Gewerbeimmobilien in den Top-10-Wirtschaftsregionen. Die strengen Investitions-Kriterien bestehen aus einem über 40 Punkte umfassenden Anforderungskatalog, der sich auf sichere Investitionen in stabilen, nicht-saisonalen Branchen konzentriert. Detailliertere Informationen erhalten Investoren per telefonischem Kontakt oder auf einem unserer regelmäßigen Workshops.

Sollte eine Immobilien grundsätzlich dem Anforderungsprofil der BITREAL Capital GmbH entsprechen, folgt zunächst eine interne Due Diligence durch das Akquisitions-Team. Gleich mehrere Instanzen sichern die externe Einschätzung eines Objektes: Die Finanzierungsbedingungen (vordergründig: Loan-to-Value) der Kreditinstitutionen stellen ein erstes, implizites Gütesiegel eines potenziellen Objektes dar. Eine externe technische und finanzielle Due Diligence durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sowie ein externes Gutachten sichern die Vorteilhaftigkeit einer Investition weiter ab.

Erworben werden die Gewerbeimmobilien nach umfangreicher Prüfung durch die interne Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) BITREAL Capital GmbH, die zudem für die Einhaltung der Investmentkriterien sowie die Mandatierung und Auditierung verantwortlich ist.

Technische Fragen zur Blockchain und Smart Contracts

Die Blockchain verspricht einen hohen Grad an Automatisierung, Sicherheit und globale Verfügbarkeit, zur Optimierung bestehender Abläufe. Weitere wichtige Eigenschaften sind Dezentralität, Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Unveränderlichkeit. Sie stellt ein dezentrales Netzwerk zur Speicherung und Verarbeitung von Werten und Informationen bereit. Die Knoten dieses Netzwerkes werden durch einen Konsensus-Algorithmus regelmäßig abgeglichen und automatisch synchronisiert. Der Austausch von Werten erfolgt direkt, wodurch Aktivitäten zwischen den jeweiligen Parteien stark reduziert werden. Dies geht so weit, dass Intermediäre (beispielsweise klassische Banktransaktionen) ersetzt bei hoher Sicherheit werden können. Die durch das Mining generierten Blöcke, werden durch kryptographisch abgesicherte Transaktionen beschrieben. Transaktionen werden dadurch transparent, nachvollziehbar und unveränderbar abgelegt.

Smart Contracts sind das “Herzstück” jeder Blockchain-Lösung. Diese sorgen für die dezentrale und automatisierte Ausführung digitaler Verträge. Zusätzlich stellen sie die Konsistenz innerhalb des Netzwerkes sicher. Hierdurch wird eine nicht autorisierte Veränderung der jeweiligen Informationen sichergestellt, wodurch ein sehr hoher Sicherheitsstandard realisiert wird. Zentrale Prozessschritte des jeweiligen Service werden durch vorab vereinbarte Protokolle abgebildet und innerhalb der Smart Contracts automatisiert ausgeführt. Durch die Kombination mit der Blockchain-Technologie sind diese Abläufe transparent, nachvollziehbar und unveränderlich, wodurch ein sehr hoher Sicherheitsstandard und Datenschutz für den jeweiligen Anwender sichergestellt wird. Durch die automatisierte Ausführung der jeweiligen Smart Contracts können Intermediäre ersetzt werden, wodurch eine sehr hohe Effizienzsteigerung ermöglicht wird und Kosten deutlich reduziert werden.

Der BITREAL Coin ist durch Gewerbeimmobilien gedeckt und nutzt den Token-Standard ERC-20 des Ethereum-Netzwerkes. Durch die Verwendung dieses Standards wird sichergestellt, dass die zum heutigen Zeitpunkt weit verbreitetste Token-Technologie eingesetzt wird und der Verwaltungsaufwand im gesamten Lebenszyklus angefangen vom Start mit initial coin offering (ICO) und Kauf bis Abschluss und Verkauf der jeweiligen Tokens möglichst weit reduziert wird.

Ja. Durch die Einführung neuer Technologien wie z.B. Blockchain, Kryptowährungen und Smart Contracts stehen viele Geschäftsmodelle innerhalb der Investmentbranche auf dem Prüfstand. Durch die geänderten Rahmenbedingungen ist es für etablierte Unternehmen notwendig, sich auf diesen Paradigmenwechsel einzustellen und bestehende Geschäftsmodelle anzupassen. BITREAL Capital hat das immense Potenzial dieser jungen und revolutionären Technologie verstanden. Durch die Einführung des BITREAL Coin wird eine entsprechende Lösung umgesetzt, wodurch künftige Investmentprodukte von dieser innovativen Technologie profitieren. Aufbauend auf unser umfangreiches Know-How unterstützen wir Unternehmen bei der Transformation in Richtung Blockchain.

Haben Sie weitere Fragen?

Haben Sie weitere technische, strategische oder rechtliceh Fragen zum BITREAL ICO oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir melden uns schnellstmöglich auf Ihre Kontaktaufnahme: Kontakt.